wish i died instead of lived

angst

hier sitze ich nun in einem dunklen raum ohne hoffnung, ohne auch nur einen Schimmer der hoffnung zu erhaschen.
Andere menschen ca. 15 an der zahl umgeben mich trotzdem habe ich mich noch nie so einsam gefühlt
alles in mir schreit mit ihnen zu reden mich ihrer stupidität zu ergeben doch ich kann nicht... ich kann es einfach nicht...
es tut mir leid...

14.11.06 19:20

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


runciter (14.11.06 19:35)
mit großer trauer und größt möglichem mitgefühl las ich die zeilen der verzweiflung.
aber 'der papst gab einen dreck' und wird es auch weiterhin tun...
stay different
--
runciter


GARETH (14.11.06 19:37)
ich weiß und das ist es ja was mich sowohl erzürnt als auch in tiefe bodenlose und schwarze seen der verzweiflung taucht


Eidos (14.11.06 19:39)
warum müssen diese dunklen tage unsere sein?
aber noch gibts es hoffnung!
geld und angst hatten wir nie!


GARETH (14.11.06 19:41)
auch dieser gar grausame umstand ist mir bewusst
ebenfalls etwas das mich wohl in depressionen stürzen wird.. in tiefe depressionen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen